• Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
  • 120 Mitgliedsunternehmen für die Arzneimittelversorgung - freiwillige, unabhängige Interessenvertretung
  • Solidarischer Partner im Gesundheitssystem

Impuls für den Pharmastandort Oberösterreich

  • NEWS
  • 17.01.2023

Mit dem Ausbau seiner veterinärmedizinischen Produktion in Wels stärkt das PHARMIG-Mitgliedsunternehmen Richter Pharma den heimischen Wirtschaftsstandort.

Wien, 17. Jänner 2023 – Das PHARMIG-Mitgliedsunternehmen Richter Pharma setzte heute den Spatenstich zu einer Erweiterung und einem teilweisen Neubau seiner veterinärmedizinischen Produktionsstätte in Wels. Die damit verbundene Investition von 35 Millionen Euro ist ein starker Vertrauensbeweis in den heimischen Wirtschaftsstandort. Dazu Alexander Herzog, Generalsekretär der PHARMIG: „Dieser wirtschaftliche Impuls von Richter Pharma ist ein wichtiger Beitrag zur Stärkung unseres Pharmastandortes und eine Investition in die Versorgungssicherheit. Wir freuen uns, dass bei diesem Ausbau wichtige Faktoren der Nachhaltigkeit ebenso im Vordergrund stehen wie die Modernisierung und Kapazitätserweiterung an sich.“

Die heimische pharmazeutische Industrie bietet derzeit etwa 18.000 direkte Arbeitsplätze, indirekt sind es sogar 63.000. In Zeiten hoher Inflation und steigender Energiekosten, die nicht zuletzt auch die produzierenden heimischen Betriebe stark belasten, ist eine Investition wie jene von Richter Pharma beispielgebend für die Kraft der österreichischen Pharmaindustrie.

„Pharmazeutische Unternehmen investieren in Österreich, weil unser Land viele Vorteile für unternehmerische Tätigkeit bietet. Gleichzeitig sehen wir, gerade im Arzneimittelbereich, die Tendenz, den Druck auf Hersteller und Vertriebsunternehmen immer weiter durch restriktive Regularien zu erhöhen. Wir können aber nur dann an einer zukunftsträchtigen, qualitätsvollen Gesundheitsversorgung arbeiten, wenn sich Erstattungs- und Standortpolitik nicht widersprechen. Vielmehr sollte die Politik eine integrierte Standortpolitik verfolgen, um derartige Investitionen in Standorte zu fördern. Es wäre doch erfreulich, wenn es weit mehr solcher Jubelmeldungen über Standortinvestitionen gäbe“, so Herzog.

Allein in den letzten Jahren haben die Unternehmen in Österreich in mehrfacher Milliardenhöhe in den Standort Österreich investiert. Dadurch werden neue Arbeitsplätze geschaffen, Impulse für die Wirtschaft gesetzt und Österreichs Wettbewerbsfähigkeit als Gesundheits-, Forschungs- und Produktionsstandort international gefestigt.

Rückfragehinweis:
PHARMIG – Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
Head of Communications & PR
Peter Richter, BA MA MBA
+43 664 8860 5264
peter.richter@pharmig.at
pharmig.at

Share

disrupter-icon

Kompass durch die Patientenrechte

Der neue Ratgeber
"IHR RECHT ALS PATIENT:IN"
begleitet Sie von der Diagnosestellung über Behandlung und Therapie bis hin zur Nachsorge durch das österreichische Gesundheits- und Sozialversicherungssystem und klärt Sie über Ihre Rechte als Patient:in auf.

Aktuell ist die Broschüre als Printprodukt vergriffen - hier geht's zum

Download
disrupter-icon

"Woher weiß ich, dass ein Medikament wirkt?"

Hier finden Sie einen kurzen Nachbericht zu unserem Mitmach-Studienspiel im Rahmen des Wiener Forschungsfest 2022!

Ergebnis-Diskussion "Woher weiß ich, dass ein Medikament wirkt?"
disrupter-icon

AKTUALISIERTE AUSGABE: Daten und Fakten 2022

Wir freuen uns, mit der neuesten Ausgabe unserer Daten & Fakten wieder aktuelle Zahlen und Hintergrundinformationen zur Pharmaindustrie und zum Gesundheitswesen zur Verfügung zu stellen.

zum pdf Download
disrupter-icon

NEU: Thema Innovationen

Was medizinische Innovationen zu leisten im Stande sind erfahren Sie im neuen Themenschwerpunkt!