• Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
  • 120 Mitgliedsunternehmen für die Arzneimittelversorgung - freiwillige, unabhängige Interssenvertretung
  • Solidarischer Partner im Gesundheitssystem

Rund um die Pharmaindustrie

Rund um die Pharmaindustrie

Ihr Wert für Österreich ist enorm. Die pharmazeutische Industrie Österreichs ist Innovationstreiberin, Wirtschaftsfaktor und Partnerin im Gesundheitswesen. Verlässlich, vorausschauend und zukunftsweisend versorgt sie Patienten in Österreich mit der besten Medizin.


18.000 Mitarbeiter, 150 Unternehmen, Investitionen in Millionenhöhe in Forschung und Entwicklung und ein Anteil von 2,8 Prozent am gesamten BIP: Wer über Österreichs witschaftliche Top Leader sprechen will, der muss die pharmazeutische Industrie als Beispiel anführen. Sie ist Innovationstreiberin, bedeutender Wirtschaftsfaktor und solidarischer Partner im Gesundheitswesen. Und das, obwohl die Herstellung von Arzneimitteln ein Hochrisikogeschäft ist. Trotz hoher Produktionskosten, sinkender Arzneimittelpreise und strenger gesetzlicher Preisregularien ändert das nichts am wertvollen Engagement der pharmazeutischen Industrie für den Standort Österreich.

 

Starker Standort

Alleine zwischen 2013 und 2018 haben die Pharmig-Mitgliedsbetriebe bis zu 2,6 Milliarden Euro in den Standort investiert. Damit Österreich aber auch für die Zukunft gut gerüstet ist, müssen alle Mitgestalter des Standorts gemeinsam die Chancen des Landes erkennen und nutzen. Dazu zählen die sehr gute Infrastruktur, die hohe Exzellenz in der Forschung und die überdurchschnittlich gut ausgestatteten Spitäler. Risikoreich hingegen könnte sich der Trend auswirken, Produktionen ins außereuropäische Ausland zu verlagern. Hier braucht es klare wirtschaftliche Anreize, um die Produktion nachhaltig im Land zu halten.

 

Versorgung für Patienten

Die Pharmaindustrie ist ein enorm wichtiger Partner in der Versorgung. Sie trägt zum Wohlergehen der Menschen bei, heilt Patienten von Krankheiten, steigert die Lebensqualität im Krankheitsfall oder sorgt dafür, dass trotz Krankheit das Leben lebenswert bleibt. Die Pharmig sieht es als ihre Aufgabe, gemeinsam mit allen Systempartnern dafür Sorge zu tragen, dass die Menschen in Österreich hochwertig versorgt werden. Die pharmazeutische Industrie leitet mit ihrer wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Innovationskraft einen wesentlichen Beitrag für eine sichere, stabile und mutige Zukunft Österreichs.

Alles über den Pharmastandort Österreich finden Sie auf:
www.pharmastandort.at

Produktionsstandort Österreich

Österreich zeichnet sich als starker Produktionsstandort für Arzneimittel aus. Im Bereich der Pharmaindustrie gehört Österreich zu den Exportländern. Im Jahr 2017 wurden trotz leicht rückläufiger Produktion mehr Arzneimittel ins Ausland exportiert als importiert.

Produktion Import Export | © Pharmig - Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs, 2019

Größe der Unternehmen nach Umsatz


Die österreichischen Pharmaunternehmen, die entweder selbst Arzneimittel produzieren („Hersteller“) oder Fertigarzneimittel nach Österreich importieren („Depositeure“), unterscheiden sich stark in ihrem Geschäftsumfang.

Groesse Pharmaunternehmen Umsatz

Share