• Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
  • 120 Mitgliedsunternehmen für die Arzneimittelversorgung - freiwillige, unabhängige Interessenvertretung
  • Solidarischer Partner im Gesundheitssystem

Der hohe Wert der Krebsmedikamente

  • NEWS
  • 16.03.2016

Wien, 16.03.2016 – Dr. Jan Oliver Huber, Generalsekretär der Pharmig, wünscht sich in der Diskussion um innovative Krebsmedikamente eine ganzheitliche Betrachtungsweise: „Reden wir über den Wert und nicht immer nur über die Kosten. Man muss die Kirche im Dorf lassen – wir wenden in Österreich gerade einmal 0,1% des Bruttoinlandsproduktes für hospitale onkologische Arzneimittel auf. Ihr Wert dagegen besteht in einem enormen Nutzen für die Betroffenen.“ Krebs ist immer besser behandelbar und immer seltener ein Todesurteil. Das lässt die Anzahl an Krebspatienten und damit auch die Behandlungskosten natürlicherweise steigen. Gleichzeitig investieren die forschenden Unternehmen immer mehr in die Entwicklung innovativer Krebsmedikamente.

In Österreich besteht eine hervorragende Versorgung bei der Krebstherapie, wofür die überdurchschnittlich hohen Überlebensraten, etwa bei Prostatakrebs, Nierenzellkarzinom und Lungenkrebs, das beste Beispiel sind. „Das ist nicht zuletzt auch deshalb so, weil die pharmazeutische Industrie in klinische Forschung in Österreich investiert“, so Huber. Beispielsweise laufen 170 der rund 500 klinischen Prüfungen in der Onkologie mit über 1.500 Patienten. Das ermöglicht ihnen frühen Zugang zu modernsten Behandlungsmöglichkeiten und nutzt dem Forschungsstandort Österreich. „Das ist ein klares Bekenntnis der Industrie zur hochstehenden Versorgung mit Krebsmedikamenten in Österreich“, betont Huber.

Share

disrupter-icon

Kompass durch die Patientenrechte

Der neue Ratgeber
"IHR RECHT ALS PATIENT:IN"
begleitet Sie von der Diagnosestellung über Behandlung und Therapie bis hin zur Nachsorge durch das österreichische Gesundheits- und Sozialversicherungssystem und klärt Sie über Ihre Rechte als Patient:in auf.

Download & Bestellung
disrupter-icon

"Woher weiß ich, dass ein Medikament wirkt?"

Hier finden Sie einen kurzen Nachbericht zu unserem Mitmach-Studienspiel im Rahmen des Wiener Forschungsfest 2022!

Ergebnis-Diskussion "Woher weiß ich, dass ein Medikament wirkt?"
disrupter-icon

AKTUALISIERTE AUSGABE: Daten und Fakten 2022

Wir freuen uns, mit der neuesten Ausgabe unserer Daten & Fakten wieder aktuelle Zahlen und Hintergrundinformationen zur Pharmaindustrie und zum Gesundheitswesen zur Verfügung zu stellen.

zum pdf Download
disrupter-icon

NEU: Thema Innovationen

Was medizinische Innovationen zu leisten im Stande sind erfahren Sie im neuen Themenschwerpunkt!