• Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
  • 120 Mitgliedsunternehmen für die Arzneimittelversorgung - freiwillige, unabhängige Interssenvertretung
  • Solidarischer Partner im Gesundheitssystem

Standortstärkung durch gebündelte Kräfte

MSD integriert Wiener Unternehmen Themis zur Bündelung von Forschungskräften.

Wien, 27. Mai 2020 – Mit Blick auf die Integration des Wiener Impfstoffunternehmens Themis Bioscience in die Firmenstruktur des PHARMIG-Mitgliedsunternehmens Merck Sharp & Dohme GesmbH (MSD) sagt PHARMIG-Generalsekretär Mag. Alexander Herzog: „MSD ist ein wichtiger, seit vielen Jahren in Österreich tätiger Player der pharmazeutischen Industrie und leistet einen wertvollen Beitrag zur Versorgung der heimischen Bevölkerung. Mit dem nun getätigten Schritt setzt MSD ein weiteres, wichtiges Signal in Richtung Life Science und stärkt damit den Standort in doppeltem Sinne. Denn das Unternehmen bleibt nicht nur weiterhin in Österreich tätig, sondern sichert durch die Investition in Themis den Fortbestand der Forschung im Sinne der Patientinnen und Patienten.“

MSD hat sich zur Integration von Themis in die eigene Firmenstruktur entschlossen, um die Entwicklung eines Impfstoffkandidaten gegen COVID-19 und andere Krankheitserreger zu beschleunigen. „Angesichts der Rahmenbedingungen für pharmazeutische Unternehmen in Österreich ist das ein durchaus positiver Impuls. Durch das Bündeln von Wissen und Expertise wird die Erfolgswahrscheinlichkeit beim Entwicklungsprozess neuer Medikamente und Therapien erhöht. Denn dadurch können Forschungsprozesse früher abgeschlossen und Patientinnen und Patienten schneller mit innovativen Arzneimitteln versorgt werden. Vereinte Kräfte tragen so dazu bei, dass der Pharmastandort Österreich international an Bedeutung gewinnt“, zeigt sich Herzog erfreut.

Rückfragehinweis
PHARMIG – Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
Head of Communication & PR
Peter Richter, BA MA MBA
Tel. 01/40 60 290-20
peter.richter@pharmig.at
pharmig.at

Share