• Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
  • 120 Mitgliedsunternehmen für die Arzneimittelversorgung - freiwillige, unabhängige Interessenvertretung
  • Solidarischer Partner im Gesundheitssystem

PHARMIG gratuliert neuem designierten Gesundheitsminister Rauch

  • NEWS
  • 04.03.2022

Wien, 4. März 2022 – „Wir gratulieren Herrn Johannes Rauch zur Ernennung zum Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz und freuen uns auf eine gute, partnerschaftliche Zusammenarbeit, um gemeinsam die Gesundheitsversorgung der österreichischen Bevölkerung weiter zu verbessern“, kommentieren unisono PHARMIG-Präsident Philipp von Lattorff und PAHRMIG-Generalsekretär Alexander Herzog den Wechsel an der Spitze des BMSGPK.

Johannes Rauchs bisheriger Einsatz auf Landesebene verdeutlicht seine Kompetenzen, sein Engagement und seine Sachorientierung, mit der er seit Beginn seiner politischen Laufbahn im Dienst der Republik handelt. Aus Sicht der pharmazeutischen Industrie ist es wichtig, dass sich der designierte neue Gesundheitsminister der weiteren Verbesserung der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung widmet: „Ob während der Pandemie oder in der Zeit danach: Gemeinsam Johannes Rauch können wir die Weichen für ein zukunftsfähiges Gesundheitswesen stellen. Speziell was den Zugang zu innovativen Arzneimitteln betrifft, hoffen wir darauf, dass hier in Zukunft mehr Bewusstsein für deren Wert und Nutzen besteht, sodass die rechtlichen Rahmenbedingungen den Zugang zu diesen wichtigen Medikamenten fördern, anstatt ihn zu behindern“, spezifiziert Herzog ein wichtiges Handlungsfeld im Arzneimittelbereich und bezieht sich damit auf Änderungen im ASVG, die jüngst beschlossen worden waren.

Ein ebenso wichtiges Handlungsfeld ist der Ausbau der Digitalisierung und Datennutzung im Gesundheitswesen. In der Pandemie hat sich gezeigt, wie wertvoll diese sind und welchen Nutzen sie für die Bevölkerung stiften. „Das sollte Ansporn dafür sein, die Gesundheitsdienstleistungen und administrativen Prozesse weiter zu digitalisieren. Wenn es etwas gibt, das wir als Chance aus der jetzigen Krise mitnehmen können, dann sicherlich das. Auch hier bieten wir als Systempartner unsere tatkräftige Mitarbeit an“, so Herzog.

Abschließend danken von Lattorff und Herzog dem scheidenden Minister Dr. Wolfgang Mückstein, der in wahrlich herausfordernden Zeiten das Ruder im Gesundheitsministerium übernommen und im Rahmen seiner Möglichkeiten Österreich durch die Pandemie geführt hat.

Rückfragehinweis
PHARMIG – Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
Head of Communications & PR
Peter Richter, BA MA MBA
+43 664 8860 5264
peter.richter@PHARMIG.at
pharmig.at

Share

disrupter-icon

"Woher weiß ich, dass ein Medikament wirkt?"

Hier finden Sie einen kurzen Nachbericht zu unserem Mitmach-Studienspiel im Rahmen des Wiener Forschungsfest 2022!

Ergebnis-Diskussion "Woher weiß ich, dass ein Medikament wirkt?"
disrupter-icon

#TeamVaccines #AlwaysInnovating

In der Videoserie #AlwaysInnovating zeigt die forschende Pharmaindustrie auf, wie sie zur Bewältigung der COVID-19-Pandemie beiträgt und die Wissenschaft zur Vorbereitung auf Herausforderungen der Zukunft vorantreibt.

#TeamVaccines: zu den Videos
disrupter-icon

AKTUALISIERTE AUSGABE: Daten und Fakten 2022

Wir freuen uns, mit der neuesten Ausgabe unserer Daten & Fakten wieder aktuelle Zahlen und Hintergrundinformationen zur Pharmaindustrie und zum Gesundheitswesen zur Verfügung zu stellen.

zum pdf Download
disrupter-icon

NEU: Thema Innovationen

Was medizinische Innovationen zu leisten im Stande sind erfahren Sie im neuen Themenschwerpunkt!