Gesundheitsausgaben

Die Gesundheitsausgaben setzen sich aus den laufenden Gesundheitsausgaben und den Investitionen im Gesundheitsbereich zusammen.

Gesundheitsausgaben in Österreich

Im Jahr 2015 betrugen die Gesundheitsausgaben in Österreich rund 37,6 Milliarden Euro, was einem BIP-Anteil von 11,1 % entspricht.

 gesundheitsausgaben

Mit 38,4 % entfiel der höchste Anteil der Ausgaben auf den stationären Bereich. Gleichzeitig beliefen sich die Ausgaben für den ambulanten Bereich auf 25,5 % sowie die Arzneimittelausgaben auf 12,4 %. Die Arzneimittelausgaben umfassen den Konsum im Apotheken- sowie Krankenhausmarkt inkl. USt.

Der Anteil der Arzneimittelausgaben (=12,4 %) an den gesamten Gesundheitsausgaben wird als Pharmaquote bezeichnet. Die Pharmaquote spiegelt darüber hinaus die national unterschiedliche Bedeutung des Settings im Gesundheitswesen (stationär, ambulant, medikamentös) wider.

 

Gesundheitsausgaben im internationalen Vergleich

Aufgrund nationaler Unterschiede in den Gesundheitssystemen sowie der unterschiedlichen Datenverfügbarkeit und Datenerfassung in den einzelnen Ländern können internationale Vergleiche nur bedingt durchgeführt werden.

 gesundheitsausgaben int vgl